15.11.2014 PC Jungfrau mit neuer FĂĽhrungscrew
An der Hauptversammlung vom 14. November 2014 im Hotel Des Alpes in Interlaken, wurden von den anwesenden Clubmitgliedern folgende Wechsel im Vorstand bestätigt. Neuer Präsident, und damit Nachfolger von Kurt Mühlemann ist Rolf Schneeberger. Das damit frei gewordene Amt des Vizes wird neu durch Renè Renfer wahrgenommen. Für finanzielle Fragen ist neu Therese Eggimann zuständig, welche Robert Blaser als Kassierin ablöst. Die weiteren Chargen, Erwin Wyss -> Beisitzer und Michaela Jungi -> Sekretärin, blieben unverändert. Im Namen des PC Jungfrau bedanke ich mich recht herzlich bei den abtretenden Vorstandsmitgliedern. Sie haben den Aufbau des Clubs massgeblich mitgestaltet und durch ihren unermüdlichen Einsatz dazu beigetragen, dass den Nachfolgern ein gut strukturierter und finanziell gesunder Verein übergeben werden konnte. Nochmals ein herzliches Danke an Mük und Robi !!! Selbstverständlich will ich es an dieser Stelle nicht unterlassen, mich auch bei den neuen, und bisherigen bewährten Kräften für ihre wertvolle Arbeit im Dienste dec PC Jungfrau zu bedanken. Es ist in der heutigen Zeit leider keine Selbstverständlichkeit mehr, dass sich Leute freiwillig in den Dienst der Gemeinschaft stellen.

10.03.2014 Indoor Petanque Lokal eröffnet
Seit einigen Wochen ist der Pétanque Club Jungfrau stolzer Besitzer einer kleinen, aber feinen Indoor Pétanque Anlage in Unterseen. Das zentral gelegene Lokal gegenüber dem Coop Stedtli Zentrum verfügt über drei Bahnen und bietet somit den Clubmitgliedern auch bei schlechten Wetterbedinungen optimale Trainingsmöglichkeiten. Interessierte Besucher sind jederzeit herzlich willkommen.

26.04.2009 Artikel über PC Jungfrau in Bödeli Info
Um den Bekanntheitsgrad des PC-Jungfrau weiter zu steigern wird in der Mai-Ausgabe der Bödeli-Info ein Artikel über unseren Club erscheinen.

06.02.2009 Webseite wird aufgeschaltet
Die Webseite des PC Jungfrau, welche in den vergangenen Wochen aufgebaut wurde hat nun einen Stand erreicht, in welchem Sie im Internet aufgeschaltet werden kann. Sollte jemand noch Fehler in der Navigation oder in den Texten entdecken, so sind wir dankbar, wenn Sie diese an unsere Kontaktadresse melden. Dies gilt selbstverständlich auch für inhaltliche Erweiterungen.

01.01.2009 Die Ziele fĂĽr die Zukunft...
An oberster Stelle steht sicher die Pflege der Kameradschaft im eigenen Club sowie die Ausübung des Pétanque-Sports. Daneben möchten wir vermehrt auch an Turnieren bei unseren Freunden aus andern Clubs teilnehmen sowie selbst Turniere organisieren. Ein Schwerpunkt liegt sicher auch in der Junioren-Förderung. Denn nur ein Club mit Nachwuchs ist längerfristig gesund. Aus diesem Grund werden wir uns dieses Jahr an den Jugendprogrammen im Rahmen des Ferienpasses sowie der IG Sport Bödeli beteiligen.

15.12.2008 Petanque neu im Angebot der IG Sport Bödeli
In der Saison 2009 wird Pétanque neu im Angebot der IG Sport Bödeli enthalten sein. Kinder erhalten so frühzeitig und in spielerischer Form Gelegenheit, sich mit dieser interessanten Sportart vertraut zu machen.

01.06.2008 Aufbau des Clubs
Unmittelbar nach der Gründung des PC Jungfrau wird umgehend mit dem Umbau der Boccia-Bahn in ein Pétanque-Terrain begonnen. Paralell dazu laufen die Aktivitäten zur Einrichtung des Clublokals und der Wahl eines passenden Club Logos. Als wäre das nicht schon genug Aufwand gewesen organisierten wir in der ersten Saison noch ein Sponsoren-/Gönnerturnier, den Hardermandli-Cup (Clubmeisterschaft) und als Höhepunkt das Eröffnungsturnier mit Teams aus auswärtigen Clubs. Was der Vorstand und die Mitglieder in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben ist schlicht sensationell und soll an dieser Stelle nochmals Verdankt werden. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön gebührt Alfred Balsiger welcher für die Gestaltung des wunderschönen Logos verantwortlich ist, welches wir in kürze mit Stolz auf unseren Clubdresses in die Pétanquewelt hinaustragen werden. Mit einschliessen in meinen Dank möchte ich auch Fritz Gehri welcher uns seit Jahren beim Bau und dem Unterhalt unserer Pétanque-Bahnen unterstützt und in der Zwischenzeit zu einem wahren Experten in diesem Thema geworden ist. Sollte ich bei meiner Aufzählung unwillentlich jemanden vergessen haben so gilt mein Dank selbstverständlich auch ihm.

27.05.2008 GrĂĽndung des PĂ©tanque Club Jungfrau
Nach einigen Diskussionen und nach einer kurzen Machbarkeitsstudie zum Umbau der Boccia-Bahn in ein PĂ©tanqe-Terrain trifft sich der harte Kern der 'Sonntagsspieler' mit Frauen im Hotel Harder Minerva zur GrĂĽndung des PĂ©tanque Club Jungfrau. (Total 12 GrĂĽndungsmitglieder).

01.01.2008 Zufallstreffen mit Gemeindebehörden
Durch einen glĂĽcklichen Zufall erhalten wir ĂĽber die Gemeinde Interlaken Kontakt zum Boccia Club Tricolore Italia und erfahren, dass dieser, infolge RĂĽckgangs seiner Mitglieder, gerne einen Teil der durch ihn erbauten Boccia Anlage an Interessierte abgeben will.

01.03.2004 Pétanque findet erste Anhänger
Nachdem an diversen Stammtischen über die neue Bahn im Quartier diskutiert wurde und so das Pétanque-Fieber schleichend um sich griff, begannen 9 Spieler sich regelmässig am Sonntag Morgen zu treffen und bei einem Glas Pastis dem Sport mit den Eisenkugeln zu fröhnen.

01.07.2002 Spielbetrieb mit Familie, Freunden und Nachbarn
Ab Juli 2002 bis zum FrĂĽhling 2004 wird die Bahn fĂĽr gesellige Spiele im engern Familien- und Freundeskreis genutzt.

01.06.2002 Bau des 1. PĂ©tanque-Platzes
Nachdem versucht wurde, sich im Internet über den Bau eines Pétanque-Terrains sachkundig zu machen, beginnen die Bauarbeiten. Mit viel Fleiss und ebensoviel Schweiss werden Kubikmeter von Sand und Kies (für Insider 'Kübli Planie) an den richtigen Ort bewegt und so entsteht in Kürze die erste Pétanque-Bahn welche heute noch in Betrieb ist und von der Familie und Bekannten rege benutzt wird. An dieser Stelle noch ein Typ an allfällige Nachahmer. Reines Sand als Unterlage eignet sich nicht zum Spielen und wird von Katzen allzuoft für ihre Geschäfte missbraucht. Die richtige Abstimmung der Mischung zwischen Sand und Kies sowie deren optimale Körnung konnte erst nach mehreren Tests und nach einem Besuch bei unseren Pétanque-Freunden in Romont gefunden werden. Also nicht gleich nach dem 1. Versuch aufgeben.

01.05.2002 Wie alles begann...
Der Präsident (zum Zeitpunkt der Clubgründung) bestellt mit angesammelten Coop-Profit-Punkten zwei 6-er Sets Pétanque-Kugeln aus dem Geschenkekatalog. Als er kurz nach der Lieferung enttäuscht feststellen muss, dass diese zum Spielen auf seinem Rasenplatz ungeeignet sind, nimmt er kurzerhand die Planung eines, den Kugeln würdigen Terrains, in seinem Garten in Angriff.




Aktuelles Wetter